Prämenopause – ein Schritt in die Ungewissheit! Wer bin ich?

Ein Schritt in die Ungewissheit; weil der Körper und deine Wahrnehmung sich in den Wechseljahren oder Perimenopause (peri = um, herum) verändert und du nicht weisst wo es dich hinführt. Vergleichbar mit dir als Mädchen; irgendwann kommt die Blutung und ein neuer Zyklus als junge Frau beginnt. Du entdeckst dein Körper und dein neues weibliches Wesen. Es verändert sich ganz vieles und man weiss nicht wohin der Weg führt. Es ist ein wertvoller und wichtiger Verlauf für die Persönlichkeitsentwicklung.

Soooo, vielleicht um 45 Jahren (kann auch einiges früher oder später sein) fängt man vielleicht an gewisse Gewohnheiten und Informationen zu hinterfragen. Eventuell hat man die erwünschte Karriere erreicht oder die Kinder sind selbständig geworden, rundum ist alles gut organisiert und das Leben läuft. …Bäng. Dann schleicht sich die Prämenopause an und du erkennst dich manchmal nicht wieder. Möglicherweise fängst du zu grübeln an und die ersten Anzeichen im Körper machen sich bemerkbar. Du spürst das sich einiges verändert und einer neuer Lebenszyklus beginnt 🙂

Menopause
Wer bin ich? Neue Facetten kommen zum Vorschein: Vormenopause

Abendworkshop:

Prämenopause: Di. 15. November 2022 in Winterthur
Unterstützung auf dem Weg (körperlich, mental und geistig), Austausch

Menopause und danach: Di. 13. Dezember 2022

1:1 Reisebegleitung – du bestimmst den Weg und das Tempo.

Anmeldung/Infos: Mail

Prämenopause – ein Aufräumen und ein neu Kreieren

Die Prämenopause (prä = vor) kann bis zu ca. 15 Jahre dauern. Wie lange und was alles passiert, welche Gefühle, Körperveränderungen und neue Ideen auf einmal da sind – ist so individuell wie du.

Wir Frauen sollten die Midlife Crises aus unserem Gedächtnis streichen und in der Zeit der Perimenopause das Geschenk der finalen Persönlichkeitsentwicklung annehmen. Du darfst dich wieder ganz neu kennenlernen und alles ausprobieren wozu du lust hast. Wir tappen neugierig und mit Freude in eine Ungewissheit – die Chance alle unsere Erfahrungen zu sortieren, loszulassen, zu reinigen.

Dein neues Ich darf sich entwickeln.

Es gibt neue Interessen, Freunde, Hobbies, vielleicht stellst du die Ernährung um und gehst in einen Tanzkurs. Was auch immer – alles ist völlig in Ordung und gehört zu dir.

Du fühlst dich unsicher und verletzlicher? Ja, du darfst – versuche bei dir zu bleiben, atme tief, umarme dich. Es ist deine Zeit, dein Leben, gib dir die Erlaubnis, über dich zu entscheiden. Übernimm die Macht über dich!

Prämenopause – Zeit zum verarbeiten

Das Leben hat seine Spuren hinterlassen, Momente der Freude, der Trauer, der Lust…. Da ist richtig viel zusammen gekommen.

Die Prämenopause will deine Aufmerksamkeit. Sie schafft Raum für deine aktuellen Bedürfnisse, um das bisherige Leben zu verarbeiten.

Was unterstützt dich in dieser ungewissen Zeit?

Ehre dein Herz, dein Körper, deine Wahrnehmung – das sind deine wahrhaftigen Lehrer. Niemand weiss mehr über dich.

Du bist müde oder erschöpft? Dann gönn dir mehr Schlaf oder ein Entspannungskurs. Du verträgst keine Milch mehr? Dann überdenke deine Essgewohnheiten. Du schwitzt und riechst mehr? Dann verwöhne deine Körper und gönn dir Schönheitsrituale. Ein altes Erlebnis kommt wieder ins Bewusstsein? Dann schaue es an.

Mögliche Anzeichen der Vormenopause und meine Geschichte

Ich weiss, dass über die Wechseljahre ganz viele Beschwerden auftreten können, die bekanntesten kennt ihr bestimmt. Aber das spielt alles keine Rolle.

Wie du diese Zeit erlebst, ist von deinem Gesamterscheinungsbild als Frau abhängig.

Ich bin jetzt 45 Jahre alt (Jahr 2022). Bei mir gibt es Phasen wo ich mehr als sonst schwitze oder unangnehm rieche. Ich habe auf einmal wieder ein paar vereinzelte Pickel, meine Gelenke machen sich ab Herbst wieder bemerkbar, der Mond ruft nach mehr Aufmerksamkeit. Ich brauche mehr Erholung, bin schneller gereizt und stelle auf einmal ganz viel in Frage und will so viel Wissen wie möglich anhäufen (vorallem im Gesundheitsbereich für Frauen, Entspannung sowie Yoga). Zudem bin ich immer wieder traurig, habe das Gefühl ich bin einsam und niemand versteht mich…

Um das auch positiv zu sehen: ich bemerke wie mein Körper sich verändert, ich gebe mehr auf mich acht, gehe meinen Bedürfnissen mehr nach, schlafe mehr, setze mehr Grenzen, gehe meinen Interessen nach und ja, das Leben darf sich verändern. Ich bin bereit.

Sinnvolle Praktiken während der Vormenopause

In meiner Weiterbildung als Yogatherapeutin für Frauengesundheit habe ich unter anderem folgende Übungen speziell für die Vormenopause gelernt:

  • Beruhigende Atemübung für Ausgeglichenheit
  • Rhythmische Bewegungen verbunden mit bewusster Atmung für den inneren und äusseren Zyklus
  • Übungen für die innere Stabiliät und mögliches nachlassen spezifischer Schmerzen (Rücken, Schulter, Gelenke….)
  • Entspannende Haltung mit „goldener Faden Atmung“ gegen Nervosität, Launigkeit und für erholsamen Schlaf
  • Atemübung um die Körpertemperatur zu senken
  • Tiefenentspannung – Erholung für Körper, Seele und Geist – unterstützt in allen Bereichen
  • …weitere Übungen und Tipps gegen Wut, Depression, Erschöpfung, unregelmässige Blutung, Vergesslichkeit, Haarverlust, Hitzewallungen, vaginale Trockenheit

Hinweis: meine Empfehlungen ersetzen keinen Arzt. Bei ernsthaften Beschwerden nimm mit einer Fachperson Kontakt auf.

Menopause – die letzte Blutung

Ab letzter Blutung bis ein oder zwei Jahre danach ist die Postmenopause (letzter Teil der Perimenopause). Hier wird mit dem was war Frieden geschlossen, du umarmst deine Erfahrungen und fängst an dich und dein Wesen als Ganzes zu erkennen. Die Frau schliesst das Fruchtbarkeitsfenster.

Nach der Menopause kommt wieder ein enorm wichtiger Übergang im Laufe der Lebenszyklen einer Frau. Bestimmt hast du ganz vieles unternommen, dass du mit dir im Einklang und im Frieden bist. Was geschehen ist ist geschehen. Du bist jetzt bestenfalls

die „alte Weise Frau“. Die Verkörperung deines wahrhaftigen Seins.

Mehr über den Übergang Menopause zur „alten Weisen“ folgt.

Vorankündigung Abendworkshop:

Prämenopause: Di. 15. November 2022 in Winterthur
Unterstützung auf dem Weg (körperlich, mental und geistig), Austausch

Menopause und danach: Di. 13. Dezember 2022

1:1 Reisebegleitung – du bestimmst den Weg und das Tempo.

Anmeldung/Infos: Mail

Resonierst du mit dem Text und willst eine Begleitung?

Wie fühlst du dich, wenn du diesen Text liest? Wunderbar, aber wie weiter?
Schritt um Schritt. Ich bin gerne deine Reisebegleiterin und du entscheidest wohin die Reise geht. Face to Face oder über Zoom oder gemischt. In deinem Tempo.

Melde dich per Mail. Ich freue mich dich kennenzulernen. Genau an dem Moment wo du jetzt stehst.

Ich grüsse, von Herz zu Herz,
Miriam Nalini

Am besten gleich per Mail. Ich bin bereit, du auch?